Tipp 2 – gutes Essen für Berufstätige und Studenten

Was kochst Du heute?

Stress, Hektik- es ist spät – lieber schnell eine Pizza aus der Tiefkühltheke, als etwas sinnvolles zu kochen. So sieht es bei Vielen aus. 
Etwas selbst zu kochen, vor allem mit viel Gemüse, wäre ideal, aber ist manchmal einfach zu zeitaufwendig und für manche nicht praktikabel. Gibt es alternative Lösungen?

Probleme sind zum lösen da und es gibt viele Möglichkeiten, sich trotz Zeitmangel gut zu versorgen.

Es gibt im Supermarkt sehr viele Convenienceprodukte, Fertigprodukte – doch welche sind gut und welche gehen mehr auf die Hüfte, anstatt Lebensenergie und lebenswichtige Nährstofffe zu liefern. Und sparen diese Produkte wirklich Zeit? Gerne mache ich mit Ihnen ein Einkaufstraining und gehe mit Ihnen in den nächsten Supermarkt!

Weniger empfehlenswert sind Produkte, die überwiegend Fett liefern und arm an Gemüse sind. Diese lassen sich leicht identifizieren. Doch ich will diese Produkte nicht ganz verurteilen – eine Salamipizza könnte mit einem Salat oder einer TK-Gemüsepfanne ergänzt werden und so eine gute Wahl sein.

Es gibt aber auch jede Menge positive und empfehlenswerte Fertiggerichte, die reich an Gemüse und frei von Geschmacksverstärkern sind. Eine TK-Gemüsepfanne kombiniert mit etwas Fleisch oder ein paar Nudeln dazu gekocht, das ist schnell zubereitet und liefert wichtige Nährstoffe. Es gibt Reis-Gemüsepfannen, Cous-Cous, Pasta mit Gemüse, italienisches Gemüse, griechische Pfanne….
Aber auch naturbelassenes Tiefkühlgemüse kann schnell zubereitet werden – es gibt gute (Bio)-Brotaufstriche, die mit etwas Brühe angerührt eine tolle Soße ergeben.
TK-Blattspinat mit ein paar Cocktailtomaten, Pinienkernen und Ziegenfrischkäse, dazu Vollkornpasta – ist in 12 Minuten zubereitet.  Nut ein paar Ideen und Möglichkeiten.

Schauen Sie einfach mal in die Kühltheken des nächsten Supermarkts und prüfen Sie die Zutatenliste und Nährwertangaben und füllen dann Ihr Gefrierfach auf, für Zeiten, in denen Sie keine Zeit zum selbst Kochen haben.

Im nächsten Tipp geht es um die Organisation vom Einkauf bis hin zum optimierten Vorkochen und voraus Planen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.