Eisen für mehr Power – nicht nur für Ironman-Teilnehmer wichtig

Das Blut transportiert sowohl Sauerstoff, wie auch Nährstoffe in unserem Körper. Für den Sauerstofftransport ist das rote Blutkörperchen zuständig. Hämoglobin ist der rote Blutfarbstoff.

Das rote Blutkörperchen geht nach Verbrauch seiner Energiereserven durch Alterung zu Grunde. In gleichem Maße wie alte rote Blutkörperchen absterben, entstehen neue im Knochenmark. Beim Laufen werden durch den Aufprall des Fußes weitere rote Blutkörperchen zerstört. Des Weiteren gehen bei Blutungen, wie z.B. durch die Menstruation bei Frauen, rote Blutkörperchen verloren. So kann es bei einer unzureichenden Versorgung mit Eisen, Folsäure und Vitamin B12 zu einem Mangel, einer Anämie kommen.

Eine Anämie wirkt sich leistungsmindern für einen Sportler aus.
Eisen ist das häufigste Spurenelement im menschlichen Körper. Der Energiestoffwechsel der Zellen hängt entscheidend von Eisen ab. Auch für die Muskelleistung ist die ausreichende Zufuhr von Eisen unerlässlich. Müdigkeit, Lustlosigkeit, Appetitlosigkeit, Blässe, geringe Leistungsfähigkeit und Kopfschmerzen sind einige Beispiele für Anzeichen von Eisenmangel, bei dem nicht ausreichend Hämoglobin gebildet wird und es zu Sauerstoffmangel in den Zellen kommt.

Als Sportler ist es wichtig ausreichend Eisen, Folsäure und Vitamin B12 aufzunehmen.

Mein Tipp: Planen Sie diese Lebensmittel vermehrt in Ihren Speiseplan ein, denn sie sind für die Bildung der roten Blutkörperchen wichtig:

Rote Linsen/Hülsenfrüchte
Vollkornprodukte
Sonnenblumenkerne
Hirse
Amaranth

Rote Bete
Spinat
Nüsse
rotes Fleisch
Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln verwertet der Körper besser, wenn es in Kombination mit Vitamin C- reichem Obst und Gemüse wie Paprika, Kohlrabi, Fenchel, Kartoffeln, Orangen, Kiwi, Beerenobst verzehrt wird.

Wenn ein Sportler diese Lebensmittel vermehrt in seinen Speiseplan integriert, wird sich das positiv auf den Eisenhaushalt und somit auch auf die Leistungsfähigkeit auswirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.