Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung und betriebliches Gesundheitsmanagement

Die zunehmende Flexibilisierung der Arbeitswelt, der technologische Fortschritt, der erhöhte Wettbewerbsdruck und die hohen Anforderungen an Qualität führen zu stetig steigenden Anforderungen an Betriebe und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Betriebe können diesen zunehmenden Belastungen begegnen, indem sie die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit ihrer Mitarbeiter aktiv fördern.

Betriebliches Gesundheitsmanagement verfolgt das Ziel, die Gesundheit der Beschäftigten zu stärken, indem Belastungen abgebaut und Ressourcen gestärkt bzw. gefördert werden. Es handelt sich um einen systematischen ganzheitlichen Prozess, der alle Unternehmensebenen einschließt, von der obersten Führungsebene bis zum einzelnen Mitarbeiter.

BGM geht über die gesetzlichen Verpflichtungen eines Arbeitgebers zum Arbeitsschutz und zum betrieblichen Eingliederungsmanagement wesentlich hinaus. Ein ganzheitlicher Ansatz beinhaltet neben der betrieblichen Gesundheitsförderung Maßnahmen zur Verbesserung der Führungskultur, Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf, sowie altersgerechte Arbeit.

Der Nutzen wird gesehen in einer Motivations- und Leistungssteigerung der Mitarbeiter, der Sicherung von Arbeitsfähigkeit, höherer Arbeitszufriedenheit aber auch geringeren Kosten, gesteigerter Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit.

Ich arbeite eng mit Ärzten, Physiotherapeuten und Gesundheitspädagogen zusammen, so dass ich kompetente Ansprechpartner für die Bereiche Training, Arbeitsplatzergonomie, Stressbewältigung u.a. habe, die mich bei der Umsetzung von BGM-Maßnahmen in Ihrem Unternehmen unterstützen.

Mein Angebot im Bereich Ernährung:

Der Mann, der zu beschäftigt ist, sich um seine Gesundheit zu kümmern, ist wie ein Holzfäller, der keine Zeit hat, seine Axt zu schärfen.
Aus Spanien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.